Seminarbeschreibung

Eine gute Führungskraft ist in der Lage, ihre Kräfte sinnvoll und effizient einzusetzen. Die Realität sieht häufig anders aus. In einem schleichenden Prozess nimmt sich die Führungskraft kaum mehr Zeit, ihre Aufgaben im Hinblick auf Effektivität zu überprüfen, sondern arbeitet nur noch ab. Das Hauptproblem ist hierfür häufig die fehlerhafte Zeiteinschätzung für die jeweiligen Aufgaben. Wie häufig hören und/oder sagen wir: „Ich mach mal eben….“

Das „Eben“ dauert mindestens eine Viertelstunde, wenn nicht noch viel mehr. Zeitmanagement ist keine Hexerei, sondern hat viel mit Disziplin und gelegentlichem „Innehalten zur Reflexion“ zu tun.